Massivholzdielen vs Mehrschichtdielen - Alles was Sie darüber wissen sollten.

von Steffen Männle

Massivholdzielen vs Mehrschichtdielen: Erläuterungen, Unterschiede, Vor- und Nachteile
Massivholzdielen im Wohnbereich: der ehrlichste aller Holzböden

Laut der aktuellen Studie der puls Marktforschung GmbH ist die "Verunsicherung der Autokäufer, welches Fahrzeug im Dschungel der Modellvielfalt am besten zu ihnen passt", der häufigste Grund der Kaufzurückhaltung.

Der Vergleich von Automobilbranche und Holzbranche erscheint auf den ersten Blick abstrus, ist aber doch äußerst interessant. Denn der springende Punkt ist die Verunsicherung der Käufer im Allgemeinen. Oft hat man das Gefühl man wird erschlagen von der Auswahl und der Information die einem (theoretisch) zur Verfügung steht.

In den Beratungsgesprächen mit unseren Kunden erleben wir das zunehmend: Verunsicherung. Verunsichert durch unterschiedliche Meinungen, Ratschläge, Tipps und Aussagen steht man als Laie am Ende doch oft vor einem noch größeren Berg als am Anfang. Man will doch einfach nur nichts falsch machen.

Eine Frage die wir in den Gesprächen mit unseren Kunden immer häufiger gefragt werden, ist wo der Unterschied zwischen Massivholzdielen und Mehrschichtdielen liege? Und welche Diele besser sei?

Wir nehmen uns dann die Zeit und erklären die Unterschiede und versuchen heraus zu finden, welches Lösung für den Kunden am besten geeignet ist. Bei Beratungsgesprächen vor Ort zeigen wir diese dann auch immer ganz konkret anhand von Musterdielen auf.

Was sind die Unterschiede zwischen Massiv- und Mehrschichtdielen?

Um die Unterschiede zwischen zwei Produkten zu erläutern, muss man erst einmal jedes für sich erklären, damit man die Unterschiede überhaupt aufzeigen bzw. erkennen kann. In dem Fall die beiden Produktvarianten Massivholzdiele und Mehrschichtdiele. Starten wir mit der Massivholzdiele.

Massivholzdiele: die älteste und ehrlichste Form

Aufbau Massivholzdiele

Eine Massivholzdiele ist, wie der Name schon sagt eine massive Diele. Eine Diele aus einem Stück Holz. Am Stück. Aus vollem Holz. Gesägt aus einem Baum. Einem Baum, gewachsen über Jahrzehnte wenn nicht gar Jahrhunderte. Geformt von der Natur und versehen mit wunderschönen natürlichen Wachstumsmerkmalen wie Ästen und Maserungen. Mit viel Know-How und handwerklichem Können zu einer wunderbaren Diele gefertigt.

» Schwer ist sie, die Massivdiele. Solide. Ehrlich und Boden-ständig. Ein Gefühl von Stärke und Sicherheit vermittelt sie jedem, der einmal ein Stück in der Hand gehalten hat. «

Mehrschichtdiele: Natur+Technik

Eine Mehrschichtdiele besteht ganz grundsätzlich wie der Name sagt, aus mehreren Schichten, die miteinander meistens im Heißleimverfahren verleimt werden. Der Begriff "Mehrschichtdiele" ist dabei aber nur ein Überbegriff. Innerhalb der Kategorie Mehrschichtdielen gibt es 2-Schicht-Dielen und 3-Schicht-Dielen. Mit Sicherheit auch noch andere Formen und/oder Hybride, die seien hier aber erst einmal vernachlässigt, weil sie keinen bedeutenden Marktanteil aufweisen.

Wie ein Butterbrot: die 2-Schicht-Diele

Obendrauf ist das was schmeckt und darunter das was es einfach braucht. Ohne Brot kein Butterbrot, aber ohne Butter kein Geschmack. So ist es auch bei der 2-Schicht-Diele: obendrauf ist das was Ihnen schmeckt. Im Fachjargon nennt man es die Decklage. Es ist jedenfalls das, was nach der Verlegung (noch) zu sehen ist.

Darunter befindet sich eine Trägerschicht, auf die die Decklage geleimt und verpresst wird. Diese Art findet vorallem im Parkett seine Verwendung. 2-Schicht-Parkett gibt es z.B. von Bauwerk oder Franz Parkett - hat dann aber nichts mehr mit Dielen im eigentlichen Sinne zu tun.

Ein Hightech-Sandwich: die 3-Schicht-Diele

Am einfachsten vergleichen sich die moderne 3-Schicht-Diele mit einem Sandwich:

Aufbau 3-Schicht-Diele

pur natur 3-Schicht-Diele in Douglasie

Die oberste Schicht ist die Decklage, auch Nutzschicht genannt. Die Decklage misst meist zwischen 2,5mm bei günstigen Dielen und 6mm bei hochwertigen Produkten. Je stärker die Nutzschicht, desto langlebiger die Diele und umso häufiger lässt sie sich abschleifen. Die Mittellage besteht in den meisten Fällen aus einer quer zur Decklage verleimten Schicht. Die Mittellage ist deshalb quer zur Richtung verleimt um dem 3-Schicht-Diele Stabilität zu gewähren. Durch dieses Verfahren wird das Quell- und Schwindverhalten auf ein Minimum reduziert. Daher nennt man eine 3-Schicht-Diele auch „abgesperrt“.

Die unterste Lage, der so genannte Gegenzug, besteht häufig aus der gleichen Holzart wie die Decklage. Der Gegenzug hat - wie der Name bereits signalisiert - zur Aufgabe „dagegen zu ziehen“, will heißen ein mögliches Arbeiten der Decklage durch ein gegensätzliches Arbeiten auszugleichen. Der Gegenzug wird daher auch in die entgegen gesetzte Richtung zur Decklage verleimt. Im Idealfall besteht der Gegenzug aus dem gleichen Material wie die Decklage, zumindest aber aus einer Holzart welche ähnliche Eigenschaften wie die Holzart der Decklage aufweist.

Dielen im 3-Schicht-Aufbau lassen sich mit vielen Holzarten herstellen. Die mit Abstand am häufigsten verwendete Holzart ist die Eiche. Das 3-Schicht-Verfahren ist gut geeignet um sehr teure Edelhölzer wie Nußbaum oder Kirschbaum auch als Bodenbelag einzusetzen.

Die Unterschiede auf einen Blick

 

 MassivholzdieleMehrschichtdiele
(am Beispiel 3-Schicht-Diele)
Schema Massivholzdiele 3-Schicht-Diele
Stärke (Aufbauhöhe) 22-35mm
(je nach Breite der Dielen)
15-21mm
Nutzschicht Eine Massivdiele kann bis zur Nut-Feder abgeschliffen werden, d.h. die Nutzschicht besteht aus mindestens 12-15mm 2,5-6mm (je nach Hersteller)
Länge bis 15m bis 8m
Breiten bis 40cm bis 40cm
Gewicht 28mm Douglasie: ca. 15kg/m2
35mm Douglasie: ca. 18kg/m2

22mm Eiche: ca. 14kg/m2
28mm Eiche: ca. 18kg/m2

Beispiel: Eine 15-Meter lange, 35mm starke und 40cm breite Douglasiendiele wiegt rund 100 Kilogramm!
leichter als Massivholzdiele – bei 21mm Stärke ca. 15-20% leichter, bei 15mm Gesamtstärke ca. 30-40% leichter im Vergleich zu einer 28mm starken Massivdiele.
Typische Holzarten Douglasie, Eiche, Lärche, Kiefer nahezu alle Holzarten als Decklage möglich
Herstellung siehe Massivholzdielen fertigen Heißverleimung
Lebensdauer Generationen übergreifend, bis zu 200 Jahre i.d.R. eine Generation

 

Vor- und Nachteile auf einen Blick

 

 Massivholzdiele

Mehrschichtdiele

Vorteile
  • Höchste Nachhaltigkeit
  • Perfekt für Allergiker geeignet
  • Generationen übergreifende Haltbarkeit
  • Kann sehr häufig abgeschliffen werden
  • Kann große Balkenabstände überbrücken
  • Lange Längen u. Breiten möglich
  • Unempfindlicher gegenüber Feuchte/Nässe
  • Pflegeleicht
  • Niedrige Aufbauhöhe
  • Bei Fußbodenheizung dringt die Wärme schneller durch
  • Hohe Formstabilität
  • Pflegeleicht
  • Nachhaltig in dem Sinne, dass aus einem Baum mehr Quadratmeter Decklagen hergestellt werden können.
Nachteile
  • Wärme braucht länger bis sie durchdringt
  • Je nach Raumklima Fugenbildung
  • Aufbauhöhe manchmal zu hoch
  • Empfindlicher gegenüber Feuchtigkeit
  • Haltbarkeit hängt von der Stärke der Nutzschicht ab
  • je nach Leim nicht immer für Allergiker geeignet

 

Nachdem nun sowohl die verschiedenen Produkteigenschaften, die Unterschiede sowie die Vor- und Nachteile erläutert wurden, bleibt abschließend eine mögliche Bewertung abzugeben. Die nachfolgende Bewertungsmatrix stellt in vereinfachter Form dar, welche Diele in welchem Bereich mehr oder weniger punktet.

Bewertung

 Massivholzdiele

Mehrschichtdiele

Haltbarkeit +++ ++
Wertigkeit +++ ++
Feuchtigkeit +++ +
Fußbodenheizung +++ +++
Wärmedurchgang + +++
Nachhaltigkeit +++ +++
Gesundheit +++ ++
Fugenbildung + ++
Ehrlichkeit +++ ++

 

Warum bietet pur natur Massivdielen und 3-Schicht-Dielen an?

Wir lieben Massivholzdielen und wir sind absolut überzeugt davon. Daneben bieten wir noch 3-Schicht-Dielen. Der Grund ist nicht, weil wir nicht überzeugt sind von unseren Massivholzdielen. Der primäre Grund ist die Aufbauhöhe. Mit einem 3-Schicht-Aufbau lassen sich schlichtweg geringere Aufbauhöhen realisieren als mit Massivdielen. Damit bieten wir Bauherren mit Objekten die in der Aufbauhöhe limitiert sind auch die Möglichkeit pur natur Dielen zu verwenden.

Sie sind sich unsicher welches für Sie die bessere Variante ist?

Rufen Sie uns einfach an und wir klären gemeinsam mit Ihnen was die optimale Lösung für Ihr Objekt ist.

Zurück