Massivholzdielen: Warum eine fundierte Beratung so wichtig ist - für Bauherren und Architekten

von Steffen Männle

Massivholzdielen sind natürlich, nachhaltig und passen perfekt zum geradlinigen Bauhausstil
Massivholzdielen passen perfekt zum geradlinigen Bauhausstil.

Der Traum von einem Massivholzdielen-Boden

In Zeiten in der moderne Architektur mit natürlichen Baustoffen immer gefragter wird, ist ein Holzboden ein Traum von vielen Bauherrinnen und Bauherren. Im Neubau-Bereich liegt der aktuelle Architekturtrend ganz klar im schnörkelosen Bauhausstil. Dieser zeichnet sich insbesondere durch geradlinige Schnitte und Formen aus, der sich auch auf die Innenarchitektur und -einrichtung ausstreckt. Eines der wichtigsten Elemente hierbei ist der Fußboden. Hier wird häufig ein fugenloser Sichtestrich gelegt.

Massivholzdielen passen perfekt zum Bauhausstil

Neben dem Sichtestrich zeichnen sich auch geradlinige und raumlange Massivholzdielen als perfekter Boden zur Betonung der Architektur. Die Dielen haben im Vergleich zu den meisten Estrich-Böden den unnachahmbaren Vorteil, dass sie durch ihre Natürlichkeit eine gewisse Wärme ausstrahlen. Bei den meisten puristischen Neubauten die in ihrer Architektur und Farbe sehr reduziert und damit kühl wirken, bilden die Dielen einen (zumeist auch gewünschte) Wärme- und Ruhepol. Neben der architektonischen Wirkung sind Massivholzdielen gut fürs Wohnraumklima und die Gesundheit.

Der Boden: das Fundament einzigartiger Geschichten

Tagein und tagaus werden Sie darauf gehen, auf dem Boden. Er ist Ihr persönliches Fundament. Das Fundament für die Geschichten, die Sie darauf erleben werden. Die massiven Dielen werden diese Geschichten für Sie aufzeichnen; in Form von kleinen Kratzern, Spuren oder mit der leichten Veränderung der Farbe. Und das beste daran: der Boden wird immer schöner.

Wer schon mal erlebt hat, welch ein wunderbares Gefühl es ist über einen Dielenboden zu gehen, will es nicht mehr missen. Dieses Gefühl lässt sich nur schwer in Worte fassen. Es fängt eigentlich schon vor dem Betreten des Bodens an. Sie öffnen die Tür und die Dielen liegen in Ihrer vollen Pracht zu Ihren Füßen. So schön, so geradlinig, so natürlich. So grandios, so zeitlos, so atemberaubend. Und so respektvoll.

Massivholzdielen-Boden: Inhalt einer fundierten Beratung

pur natur Dielen Douglasie Select massiv 35x400 in 10 Meter Länge

Wer mit dem Gedanken spielt, sich einen Massivholzdielen-Boden ins Haus zu legen oder verlegen zu lassen wird sich im Laufe seines Bauprojekts mit dem Themengebiet Massivholzdielen befassen.

Wir von pur natur stoßen dabei immer wieder auf interessante Beobachtungen bei unseren Interessenten und Kunden. Manche beginnen sehr früh mit der Planung des Bodenaufbaus, andere wiederum fällt 4 Wochen vor dem Einzug ein, dass sie "ja noch einen Bodenbelag brauchen". Vor diesem Hintergrund haben wir, di aus unserer Sicht, wichtigsten Punkte einmal zusammen getragen, die Ihnen als Bauherr, angehender Bauherr oder Architekt helfen können.

Es gibt zahlreiche Gründe, warum eine professionelle und kompetente Beratung essentiell sind für den Erfolg und die spätere Freude auf den Dielen.

Eine fundierte Beratung hilft:

  • Ein Verständnis für das Produkt, die Massivholzdielen, dessen
    (natürlichen) Eigenschaften zu schaffen.
  • Über die Herstellung als auch die Herkunft der Rohholzes für die Dielen aufgeklärt zu werden.
  • Über die Vor- als auch Nachteile von Massivholzdielen aufzuklären.
  • Dass Sie die Dielen bekommen, die optimal zu Ihrer Innenraum-Architektur und Ihrem Budget passen.
  • Für den Architekt: die richtige Aufbauhöhe einzuplanen.
  • Wichtige Voraussetzungen vor der Verlegung zu schaffen.
  • Wichtige Tipps zur späteren Reinigung und Pflege zu vermitteln.

Eine fundierte Beratung verhindert:

  • dass Sie böse Überraschungen während oder nach dem Einbau
    der Dielen erleben müssen.
  • dass Sie sich möglicherweise über den Kauf ärgern.
  • dass Sie unwissentlich falsch mit dem Raumklima umgehen,
    was zu Schäden am Boden führen könnte.

Welche Fragen im Rahmen einer Beratung geklärt werden sollten:

Zum Produkt:

  • Welche Holzart? Douglasie oder Eiche?
  • Welche Sortierung?
  • Welche Breite?
  • Fallende Längen oder raumlange Dielen?

Zur Planung:

  • Welche Aufbauhöhe muss eingeplant werden?
  • Sind die Massivholzdielen kompatibel mit Fußbodenheizung?
  • Wie lange dauert die Fertigung der Dielen?
  • Welche Vorbereitungen muss der Estrichleger oder das entsprechende Vorgewerk leisten, damit sich die Dielen gut verlegen lassen?

Zur Logistik:

  • Wie kommen die (langen) Dielen ins Haus oder in die Wohnung?
  • Welche Vorbereitungen können auf der Baustelle bereits im Vorfeld getroffen werden?

Zur Verlegung:

  • Welche Verlegeart ist ideal?
  • Wer kann die Dielen fachgerecht verlegen?
  • Woran erkennt man einen fachgerechten Verleger?
  • Welche Kosten fallen für die Verlegung an?

Der Dialog

Wir bei pur natur möchten Ihnen eine optimale Beratung zukommen lassen. Für uns ist Beratung kein einseitiger Vortrag. Wir sehen Beratung als einen Dialog mit zwei wesentlichen Bestandteilen. Zum einen möchten wir Sie kennen lernen um Ihre Vorstellungen und Wünsche in Erfahrung zu bringen. Zum anderen möchten wir alles sprechen was wichtig ist für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Lernen Sie uns kennen. Der erste Schritt in den gemeinsamen Dialog auf Augenhöhe ist ganz einfach: Sprechen Sie uns an.

Exkurs: Massivholzdielen fertigen

Vom Wald zum Boden: der Prozess der Massivdielen-Fertigung

Die Herstellung von Massivholzdielen ist kein Kinderspiel. Viele viele Faktoren müssen dabei berücksichtigt werden. Umfangreiches Know-How und ein großer Erfahrungsschatz sind Grundvoraussetzung für die Fertigung einer richtig guten Massivdiele.

Qualität fängt im Wald an.

Qualität an der Quelle: bereits im Wald wird persönlich ausgewählt

Bereits die Auswahl der Holzstämme ist entscheidend. Je nach Wuchsgebiet wachsen die Bäume unterschiedlich schnell und bilden daher unterschiedliche Jahrringsgrößen. Douglasien die beispielsweise im Hochschwarzwald gewachsen sind, weisen in der Regel eine feinere Jahrringsgröße auf, als Douglasie die im Flachland gewachsen sind.

Die Dielen richtig sägen.

Die richtige Säge ist eine der wesentlichen Grundlagen für gute Massivdielen-Fertigung

Vorausgesetzt die richtigen Baumstämme wurden ausgewählt, ist das Sägen dieser selben der nächste wichtige Schritt bei der Herstellung von Massivholzdielen. Wichtig hierbei ist das Schnittbild, d.h. zu wissen aus welchem Teil des Baumstammes sich Massivholzdielen optimal sägen lassen.

Know-How pur: die Trocknung

Nachdem die Dielen gesägt wurden kommt einer der wichtigsten Schritte überhaupt: die Trocknung. Das richtige Know ist entscheidend für den späteren Erfolg oder Misserfolg des Dielenbodens. Beispiel: werden die Dielen zu schnell getrocknet, läuft man Gefahr dass sich diese nach dem Verlegen nochmals werfen. Welche Temperatur muss während der Trocknung eingestellt sein, damit die Dielen nicht reissen? Welche Holzfeuchtigkeit muss das Holz am Ende aufweisen, damit es für das spätere Wohnraumklima bestens geeignet sind? Das richtige Trockenprogramm für die jeweilige Holzart zu fahren ist daher eine der entscheidenden Punkte.

Normalerweise würde man im nächsten Schritt die Hobelung der Diele erwarten. Doch eine qualitativ hochwertige Massivdiele wird nicht einfach nur gehobelt. Denn beim Hobeln kann es passieren das Äste ausgerissen werden. Wir bei pur natur leimen diese ein.

Beim Hobeln fallen Spänen.

Immer wieder verwenden Kunden den Begriff "Hobeldielen". Zwar hat das auch mit Massivholzdielen zu tun, nur meist verbirgt sich dahinter ein Halbfertigprodukt, keine fertige Diele. Eine gute Massivdiele wird natürlich auch gehobelt - idealerweise mit einer speziellen dafür geeigneten Hobelmaschine, mit scharfen Messern und in der richtigen Geschwindigkeit und dem richtigen Vortrieb. Hier kann man als Hersteller viel falsch machen. Wenn beispielsweise der Druck der Hobelwelle zu groß ist, wird die spätere Aufnahme von Lauge und Öl zur Oberflächenbehandlung des Dielenboden wesentlich schwieriger.

Die Liebe zum Produkt.

Handarbeit ist bei guten Dielen spürbar

Nachdem Hobeln werden die Dielen mit viel Liebe zum Detail untersucht. Und zwar von Hand und mit den eigenen Augen. Denn das kann keine Maschine leisten. Hierbei werden kleine Makel die beim Hobeln entstanden sind mit einem speziellen Dielen-Kit ausgebessert. Für ein tadelloses Oberflächenbild.

Der Feinschliff.

Massivdielen hobeln

Bevor die Dielen das Werk verlassen, werden sie geschliffen. Beim Schliffen spielt die Körnung die entscheidende Rolle. Hochwertige Massivholzdielen werden mit oder gar drei unterschiedlichen Körnungen geschliffen. Welche das sind, bleibt natürlich ein Geheimnis.

Zurück