Technik Dielenböden

Jahrelange Begeisterung am Boden basiert auf einer guten Vorbereitung Ihrer Baustelle, sauberer Durchführung der Verlegung sowie einer fachgerechten Reinigung & Pflege im Nachgang.

Vorbereitung

Besonders wichtig sind die richtigen raumklimatischen Bedingungen, sowie die Untergrundbeschaffenheit.

Checkliste Ausrüstung 29.9K
Grundlagenwissen 585.7K

Verlegung

Hier können Sie unsere offiziellen Anleitungsdokumente für die Verlegung von pur natur Dielenböden laden.

Vollflächige Verklebung 221.9K
Oberflächenbehandlung 37.9K

Nach Verlegung

Um lange Freude an Ihren Dielen zu haben, können Sie hier Pflege- und Reinigungsanleitungen laden.

Reinigung & Pflege 36.5K
Reinigung & Pflege Leinöle 334.3K

Luftfeuchte

Wichtig im Winter: Luftfeuchte auf 45-50% halten

Behalten Sie die Luftfeuchtigkeit im Auge. In vielen Räumen kann in der Heizperiode die Luftfeuchte – ohne zusätzliche Luftbefeuchtung – auf Werte von 30-35% sinken oder gar noch niedriger. Dies ist zu vermeiden, da bei solch niedriger Luftfeuchte Holz austrocknet und die Dielen Risse bekommen können. pur natur übernimmt keine Haftung in solchen Fällen. Wir empfehlen die Luft mit Luftbefeuchter zu befeuchten. Die Luftfeuchte sollte idealerweise 45-50% betragen.

Fußbodenheizung

Aufbauschema Massive Dielen auf Estrich mit Fußbodenheizung

Legende

1

Diele

2

Aufbauhöhe Oberboden

3

Mindestdicke Estrich

4

Empfohlener Abstand der Heizrohre

5

Stärke der Dielen

6

Auftragsdicke des Parkettklebers

7

Mindestüberdeckung der Heizrohre

8

Durchmesser der Heizrohre

 

Infos

Alle pur natur Dielen sind mit dem CE-Kennzeichen nach DIN EN 14342 gekennzeichnet und grundsätzlich für die Verlegung auf Böden mit einer Fußbodenheizung geeignet .

Massive Dielen in 35mm Stärke und 400mm Breite sind aufgrund ihrer Materialstärke nur bedingt geeignet für die Verlegung auf Böden mit Fußbodenheizung. Gerne beraten wir Sie über die Möglichkeiten hierzu.

3-Schicht-Dielen in 400 und 450mm Breite sind bedenkenlos für die Verlegung auf Böden mit Fußbodenheizung geeignet .

Bitte beachten Sie in allen Fällen die klimatischen Raumbedingungen.

Bodenaufbau

Dielen auf Estrich vollflächig verklebt

Massive Dielen vollflächig verklebt auf Estrich mit Fußbodenheizung FBH

 

pur natur Dielen können direkt auf Estrich verklebt werden. Gerade im Neubau-Bereich ist das eine der meistgewählten Varianten die Dielen zu verlegen. Die direkte Verklebung auf dem Estrich macht den Einsatz einer Fußbodenheizung (Heizestrich) problemlos möglich. Ein weiterer Vorteil ist die relativ geringe Aufbauhöhe auf den Estrich.

Dielen auf Kreuzlattung verdeckt verschraubt

Massive Dielen auf Kreuzlattung verschraubt

 

Das Verlegen von Dielen auf einer »Kreuzlattung« empfiehlt sich bei Neubauten oder Unterkonstruktionen, wo vor Ort eine gewisse Höhenüberbrückung in der Unterkonstruktion benötigt wird (ab 100mm UK Höhe). Die Konstruktion mit zwei Lagerholzebenen ermöglicht auch das Verwenden von zwei verschiedenen Dämmstoffen, z.B. Schüttung/Plattenwerkstoff, was wiederum eine optimale Ausnutzung der Hohlräume in Kombination von Wärme- und oder Schallschutz-Dämmung bedeutet. 

Dielen auf Kreuzlattung von oben verschraubt

Massive Dielen von oben auf Kreuzlattung verschraubt

Bei der Verschraubung von oben wird mit einem 15mm Forstnerbohrer ein 6-10mm tiefes Loch in einem Abstand von beiden Dielenrändern gebohrt. Anschließend mit einem 3-4mm Holzbohrer vorbohren (Achtung: nur durch die Diele, nicht in die Unterkonstruktion). Dann wird die Diele mit der passenden Schraube verschraubt. Entsprechende Schrauben sind bei pur natur im Angebot erhältlich. Siehe hierzu auch in den Nachschlagetabellen für die passende Schraubengröße. Der Abstand der Schrauben ergibt sich i.d.R. durch den Balkenabstand. Der empfohlene Schraubabstand beträgt +-60cm, der Maximalabstand beträgt 100cm.

Randabstand der Schrauben beim Verschrauben von oben

 

Dielenbreite Abstand vom Dielenrand
200mm 4,0cm
250mm 4,5cm
300mm 5,0cm
350mm 5,5cm
400mm 6,0cm
450mm 6,5cm
500mm 7,0cm

Tabelle: Randabstände

Nachdem die Dielen verschraubt wurden, muss in jedes Loch ein passender Holzpfropfen mit wasserfestem Leim eingeleimt werden. Hierzu wird Holzleim in das Loch gegeben und der Pfropfen mit einem Hartgummihammer in das Loch eingeschlagen. Den Überstand mit einer Schleifmaschine abschleifen. Passende Holzpfropfen in Douglasie und Eiche sind bei pur natur erhältlich.